Wilhelm Pellert

Dr. Wilhelm Pellert

Geboren am 26.1.1950 in Wien. 1968 Matura. 1978 Promotion zum Dr. phil. mit der Dissertation „Neues Theater in der Scala (1948-1956)".

1968 - 1970 Mitarbeit in der ACTION-Filmgruppe, 1971 Gründer, Leiter und Autor der Kabarett-Gruppe BOROBYA. Beschäftigung mit Zielgruppentheater und Straßentheater.

Sein mit Helmut Korherr verfasstes Volksstück "Jesus von Ottakring" wurde 1974 am Wiener Volkstheater uraufgeführt und 1975 mit Rudolf Prack verfilmt. "Ulenspiegel" wurde in Basel uraufgeführt, das Monodrama "Der Cascadeur" in Saarbrücken, Berlin, Wien, Bern und Eger/Cheb (CZ) gespielt, zuletzt waren in Wien 2005 "Hedy Kiesler Lamarr", 2006 "Sindelar", 2010 "Oskar Werner", 2011 "Wittgenstein" und 2012 "Messenhauser" zu sehen.

Außer Theaterstücken schrieb er Romane ("Fahr wohl ins Leben", 1984 und "Die Kunst, von der Kunst zu leben", 2007), Drehbücher (u. a. "Sehnsüchte", ORF 1991, mit Susi Nicoletti, Guido Wieland, George Tabori und Julia Stemberger).

Seine Kinderbücher wurden ins Spanische, Griechische und Albanische übersetzt, "Der Bienenkönig" wurde 1990 mit Karl Merkatz verfilmt.

1998 erschien der Gedichtband "Dialektisches - Gedichte zur rechten Zeit", 2002 "Martialisches - Gedichte gegen den gerechten Krieg".

Regisseur von Theaterstücken und Hörspielen, sowie des mehrfach ausgezeichneten Spielfilms "Jesus von Ottakring".

Preise, Auszeichnungen:
Theodor-Körner-Preis für Literatur 1973 und 1989, Preis des Wiener Kunstfonds für Film 1976, Jahresstipendium für dramati­sche Autoren 1979, Förderungspreis für Filmkunst des Bundes­ministeriums für Unterricht und Kunst 1979, Förderungspreis der Stadt Wien für Literatur 1983, Dramatikerstipendium des Bun­desministeriums für Unterricht und Kunst 1994.

Mitgliedschaften:

IG Autoren, Verband Österreichischer Dramatiker und Dramatikerinnen, Österreichischer P.E.N.- Club, Österreichischer Schriftstellerverband (1993 -1995 Generalsekretär).

Zurück zur Startseite

Bücher

  • Vom Leben und Sterben, den Taten und Reisen des Narren und Weisen Till Ulenspiegel. Ein Zeitbild. Wien, München: Sessler, 1977.
  • Roter Vorhang – Rotes Tuch. Das Neue Theater in der Scala (1948 – 1956). Bearb. Druckfassung der Dissertation. Wien: Edition In Sachen, 1979.
  • Jesus von Ottakring. Wiener Volksstück. (Mit Helmut Korherr). Innsbruck: Wagner, 1980.
  • Fahr wohl ins Leben. Roman. Wien: Edition S, 1984.
  • Dialektisches. Gedichte zur rechten Zeit. Illustr.: Hermann Polz. Wien, Klosterneuburg: Edition Va Bene, 1998.
  • Martialisches. Gedichte gegen den gerechten Krieg. Illustr.: Hermann Polz. Wien, Klosterneuburg: Edition Va Bene, 2002.
  • Die Kunst, von der Kunst zu leben. Roman. Wien, Klosterneuburg: Edition Va Bene, 2007.
  • Oskar Werner. Ein Monodrama. St. Pölten: Literaturedition Niederösterreich, 2009.
  • Wittgenstein. Lamarr. Sindelar. Bronnen. Messenhauser. Theaterstücke. Wien: Verlag der Apfel, 2011.
Kinder- und Jugendbücher
  • Fridolin und Barto. (Mit Helmut Korherr). Illustr.: Winfried Opgenoorth. Wien: Dachs, 1985.
  • Der achte Zwerg. Ein Märchen. (Mit Helmut Korherr). Illustr.: Winfried Opgenoorth. Wien: Dachs, 1986.
  • Der Bienenkönig. IIlustr.: Christa Linder. Wien: Edition Papier Tiger, 1989.
  • Ada und Oma in Togo. IIIustr.: Christine Linder. Wien, Stuttgart: Neuer Breitschopf, 1990.
  • Ayana und das goldene Tor. IIIustr.: Winfried Opgenoorth. Wien, Stuttgart: Neuer Breit­schopf, 1992.
  • Jimmy in der Fußballwelt. Illustr.: Hubert Schorn. Wien, Stuttgart: hpt-breitschopf, 1996.
  • Jimmy und der Wintersport. IIIustr.: Hubert Schorn. Wien, Stuttgart: hpt-breitschopf, 1997.
  • Jimmy und die Formel I. Illustr.: Hubert Schorn. Wien, Stuttgart: hpt-breitschopf, 1997.
  • Daniela und der Böse-Buben-Klub. St. Georgen: www.geschichtenbox.com, 2010.
Zurück zur Startseite

Stücke

  • ...und sie wissen, was sie tun. Ein Schulstück. (Mit Helmut Korherr). Regie: Wilhelm Pellert, Helmut Korherr. Wien: Theater im Amerikahaus, 1974.
  • Jesus von Ottakring. Ein Wiener Volksstück. (Mit Helmut Korherr). Regie: Rudolf Kautek. Wien: Volkstheater, 1974.
  • Sein Spielzeug. Ein Schauspiel in sechs Bildern. Nach der gleichnamigen Novelle von Ludwig Anzengruber. (Mit Helmut Korherr). Regie: Wilhelm Pellert. Wien: Theater-Forum, 1982.
  • Pygmalion. Wiener Fassung von Georg Bernard Shaws „Pygmalion". Regie: Horst Eder. Wien: Theater der Jugend, 1987.
  • Vom Leben und Sterben, den Taten und Reisen des Narren und Weisen Till Ulenspiegel. Ein Zeitbild. Regie: Brigitte Meyer. Basel: Borromäum, 1987.
  • Letzte Hilfe. Eine Rhapsodie in Schwarz. (Mit Helmut Korherr). Regie: Wolfgang Schatz. Gmünd: Burgtheater Gmünd, 1988.
  • Alles hat Grenzen! Eine politische Farce. Regie: Rudolf Ladurner. Kla­genfurt: Georg-Bucher-Studio des Stadttheaters Klagenfurt, 1989.
  • Der Cascadeur. Ein Monodrama. Regie: Jürgen Wönne. Saarbrücken: Studio-Theater, 1992.
  • Die Nachtgeher von Wien. Eine Vorstadtkomödie mit bösem Ende. (Mit Helmut Korherr). Regie: Klaus Pieber. Wien: Kabarett Niedermair, 1993.
  • Hedy Kiesler Lamarr. Ein Monodrama. Regie: Gerald Szyszkowitz. Wien: Freie Bühne Wieden, 2005.
  • Sindelar. Ein Zeitenstück. Regie: Michaela Ehrenstein. Wien: Freie Bühne Wieden, 2006.
  • Oskar Werner. Ein Monodrama. Regie: Reinhard Hauser/Wilhelm Pellert. Wien: Freie Bühne Wieden, 2010.
  • Wittgenstein. Ein Monodrama. Regie: Reinhard Hauser/Wilhelm Pellert. Wien: Freie Bühne Wieden, 2011.
  • Messenhauser. Ein Wiener Volksstück. Regie: Wilhelm Pellert. Wien: Freie Bühne Wieden, 2012.
  • kronprinz@rudolf.eu. Ein Monodrama. Regie: Reinhard Hauser/Wilhelm Pellert. Wien: Freie Bühne Wieden, 2013.
Kinderstück
  • Der achte Zwerg. Theaterstück für Kinder. (Mit Helmut Korherr). Regie: Gabriele Berger. Wien: Metropolino, 1988.
Kabarett
  • Verhinderungen von Veränderungen. (Mit Michael Jäger). Regie: Wilhelm Pellert. Wien: Theater der Courage, 1975.
  • Querschnitte durch Rückschritte. (Mit Michael Jäger). Regie: Wilhelm Pellert. Wien: Theater der Courage, 1976.
Musical
  • Schabernack. Ein Naschmarkt-Musical. (Mit Michael Jäger, Alf Krauliz, Eduard Neversal, Anton Schneeweiß). Musik: Arthur Lauber. Gruppe Misthaufen. Regie: Helmut Siderits. Wien: Arena75/Wiener Festwochen, 1975.
Zurück zur Startseite

Drehbücher

Filme
  • Die ersten Tage. Spielfilm. (Mit Ernst A. Ekker, Herbert Holba). Regie: Herbert Holba. Österreich, 1971. UA: Berliner Filmfestspiele, 1971.
  • Jesus von Ottakring. Spielfilm. Nach dem gleichnamigen Wie­ner Volksstück von Helmut Korherr und Wilhelm Pellert. (Mit Helmut Korherr). Regie: Wilhelm Pellert. Österreich, 1976. UA: Viennale, 1976.
  • Der Bienenkönig. Kinderfilm. Nach dem gleichnamigen Kinderroman von Wilhelm Pellert. (Mit Alfred Ninaus). Regie: Alfred Ninaus. Öster­reich, 1991. UA: Urania, Wien, 1991.
  • Sehnsüchte oder Es ist alles unheimlich leicht. TV-Film. Nach einer Novelle von Guy de Maupassant. (Mit Julian Pölsler). Regie: Julian Pölsler. UA: ORF, 1991.
Tonträger
  • Jesus von Ottakring. Langspielplatte mit den Liedern und der Filmmusik des Films "Jesus von Ottakring". Gesungen von Herwig Seeböck. Wien, 1976.
Zurück zur Startseite

Hörspiele

  • Dr. Tschicker und Herr Heut. Ein Neu-Wiener Schauermärchen. (Mit Hel­mut Korherr). Regie: Hans Krendlesberger. ORF Wien, 1973.
  • Die Nachtgeher. Eine Vorstadtkomödie mit bösem Ende. (Mit Helmut Korherr). Regie: Hans Krendlesberger. ORF Wien, 1973.
  • Letzte Hilfe. Eine Rhapsodie in Schwarz. (Mit Helmut Korherr). Regie: Hans Krendlesberger. ORF Wien, 1975.
  • Jesus von Ottakring. Ein Wiener Volksstück. (Mit Helmut Korherr). Regie: Wil­helm Pellert. ORF Wien, 1981.
  • Mahlzeit. Eine alltägliche Geschichte. (Mit Silvia Wallner). Regie: Wil­helm Pellert. ORF Wien, 1983.
  • Der achte Zwerg. Ein Märchen. (Mit Helmut Korherr). Regie: Konrad Holzer. ORF Wien, 1987.
  • Der tote Punkt. Eine Parabel. Nach einer Erzählung von Jefim Sosulja. Regie: Götz Fritsch. ORF Wien, 1987.
  • Der Cascadeur. Ein Monodrama. Regie: Augustine Wöss. ORF Wien, 1990.
  • Sindelar. Ein Zeitenstück. Regie: Nikolaus Scholz. ORF Wien, 1998.
  • Der Kunstpfeifer. Ein Monodrama. Regie: Wilhelm Pellert. ORF Wien, 1999.
Zurück zur Startseite

Regietätigkeit

Film
  • "Jesus von Ottakring" (nach dem gleichnamigen Wiener Volksstück von Helmut Korherr und Wilhelm Pellert). UA: Viennale, 1976.
Theater
  • "...und sie wissen, was sie tun". Ein Schulstück. Von Wilhelm Pellert und Helmut Korherr. Wien: Theater im Amerikahaus, 1974.
  • "Der Kunde ist König" . Straßentheater von Michael Jäger. Wien: Kärntnerstraße , 1975.
  • "Verhinderungen von Veränderungen". Kabarett von Michael Jäger und Wilhelm Pellert. Wien: Theater der Courage, 1975.
  • "Querschnitte durch Rückschritte". Kabarett von Michael Jäger und Wilhelm Pellert. Wien: Theater der Courage, 1976.
  • "Die Bienen" von Helmut Korherr. Wien: Experiment-Theater, 1979.
  • "Sein Spielzeug". Ein Schauspiel in sechs Bildern (nach der gleichnamigen Novelle von Ludwig Anzengruber) von Helmut Korherr und Wilhelm Pellert. Wien: Theater-Forum, 1982.
  • "Oberwart. Mon Amour." von Peter Wagner. Offenes Haus Oberwart, 1997.
  • "Oskar Werner". Ein Monodrama von Wilhelm Pellert. (Co-Regie Reinhard Hauser). Wien: Freie Bühne Wieden, 2010.
  • "Wittgenstein". Ein Monodrama von Wilhelm Pellert. (Co-Regie Reinhard Hauser). Wien: Freie Bühne Wieden, 2011.
  • "Messenhauser". Ein Wiener Volksstück. Von Wilhelm Pellert. Wien: Freie Bühne Wieden, 2012.
  • "kronprinz@rudolf.eu". Ein Monodrama von Wilhelm Pellert. (Co-Regie Reinhard Hauser). Wien: Freie Bühne Wieden, 2013.
  • "Hedy Kiesler Lamarr". Ein Monodrama von Wilhelm Pellert. Berlin: Studiobühne Alte Feuerwache, 2015.
Hörspiele
  • "Jesus von Ottakring" von Helmut Korherr und Wilhelm Pellert. Hörfunkfassung des gleichnamigen Wiener Volksstücks für die Sendereihe "Das große Welttheater". ORF Wien, 1981.
  • "Mahlzeit". Eine alltägliche Geschichte . Von Wilhelm Pellert und Silvia Wallner. ORF Wien, 1983.
  • "Der Kunstpfeifer". Ein Monodrama. Von Wilhelm Pellert. ORF Wien, 1999.
Zurück zur Startseite

Kontakt

Dr. Wilhelm Pellert
Adresse: Isbarygasse 14/1 (1140 Wien)
Mail: wilhelm.pellert@gmail.com
Tel: 01/813 49 25

Zurück zur Startseite